IT- Kompletterneuerung bei der VitaSol Therme

2016-11-02Von der IP-Telefonie bis zu neuen Netzwerkmanagementsystemen: Ein umfassendes Projekt für flächendeckende IT-Lösungen ist nun erfolgreich abgeschlossen worden. Ziel war es, für die VitaSol Therme eine effiziente IT-Landschaft auf Basis der aktuellen technischen Standards zu planen und umzusetzen. So haben wir nicht nur unter anderem das komplette Unternehmen auf IP-Telefonie umgestellt, sondern auch neue Netzwerkmanagement-, Server- und Speichersysteme in die neue Struktur integriert.

Neue IT-Verkabelung für Videoüberwachungssystem, IP-Telefonie und EDV Datenleitungen

Neue Netzwerkmanagementsysteme

Um die große räumliche Ausdehnung des Gebäudes zu überbrücken und das Datennetzwerk mit den Diensten VoIP-Telefonie, Anschluss der Arbeitsplatzrechner und Videoüberwachung in allen Teilen des Gebäudes zur Verfügung zu stellen, werden drei Unterverteilungen im Gebäude benötigt. Diese werden mit Glasfaserleitungen (LWL) erschlossen. 

Neue Server- und Speichersysteme

Bisher stehen die Server verteilt über das Gebäude. Gerade die Server, die im Untergeschoss betrieben werden, arbeiten unter deutlich zu feuchten und warmen Bedingungen. Daher sollen diese umgezogen werden. Alle Systeme werden dann an einem zentralen Ort, im EDV-Raum im Erdgeschoss, betrieben. Aus diesem Grund wurde der EDV-Raum klimatisiert. Ein Betrieb unter optimalen Bedingungen ist dadurch in Zukunft für alle Systeme gewährleistet.

Neue IP basierte Telefonanlage inkl. DECT Systemen

Durch eine Unified-Communications-Lösung für den Microsoft Windows Server bündeln wir Faxoptionen, Mobile Optionen, das Anrufweiterleitungsmanagement, die Outlook Integration und die DECT-Telefonie an einem zentralen Ort.

Schnellkontakt